SPORTEGO.DE                               Startseite Download Sitemap Kontakt Hilfe                

  Sie sind hier: Sportego > Tischtennis > Sportgeschichte

Aktuelles

 Übersicht
 Nachrichtenarchiv

Die Sportart

 Kurzeinführung
 Regeln
 Ausrüstung
 Sportgeschichte
 Mediathek

Coaching Zone

 Artikel
 Spielzüge
 Taktiken
 Mediathek

Links

 Links
 Webkatalog

Über Sportego.de

 Werbung
 Presse-Information



   

Die Geschichte des Tischtennis

Eine Abwandlung des Tischtennis ist höchstwahrscheinlich vor langer Zeit in Ostasien entstanden. Richtig bekannt in Europa wurde es im 19. Jahrhundert. Es wurde vor allem auf dem Boden mit einfachen Schlägern, die nicht selten mit Papier bezogen waren, gespielt. Als Netz dienten meistens alte Bücher und der Spielball bestand aus Kork oder einem Gummimaterial. Die erste Wende trat 1890 durch die Erfindung des Zelluloidballs durch James Gibb ein. In manchen Ländern wird Tischtennis, wegen des Klanges, auch "Pingpong" genannt. Mit Einführung des Balles wanderte die Sportart vom Boden auf den Tisch. Jahre später verwendete man Holzschläger um eine höhere Ballkontrolle zu gewährleisten. Anfänglich wurde in England Tischtennis nur in den oberen Schichten in Cafehäuser und Clubs gespielt, es herrschte Kleiderordnung. Damen spielten generell im Abendkleid und Männer in einem Frack. Der erste Wettbewerb fand 1901, aufgrund hoher Beteiligung, mehrere Tage in Westminister, England statt.

1926 wurde die "International Table Tennis Federation" (ITTF) mit Sitz in Hastings gegründet. In Deutschland war man ein Jahr schneller und gründete 1925 den Deutsche Tischtennisbund (DTTB) mit Sitz in Frankfurt/Main.

1931 kämpften erstmals Spieler um die deutsche Meisterschaft. Olympisch ist die Disziplin erst seit 1988. Aufgrund verschiedener Regeländerungen versucht man im Jahr 2000 die Sportart insbesondere in den Medien beliebter zu machen.



Sportego.de

© 2001-2018 Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.
Nutzungshinweise |  Datenschutz |  Impressum